Hintergrund
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
CDA Kreis Warendorf
06.02.2017
CDA weiter mit Prahl an der Spitze
Kreis Warendorf/Freckenhorst – Mit einem neuen Kreisvorstand an der Spitze startet der Kreisverband der Christlich -Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in das wichtige Wahljahr 2017. Auf der Kreisversammlung in Freckenhorst bestätigten die CDA-Mitglieder einstimmig Christian Prahl (Vorhelm) als Kreisvorsitzen. Auch Stellvertreter Ulrich Bösl (Wadersloh) und Schriftführer Martin Pancke (Ahlen) hatten weiterhin das Vertrauen des Arbeitnehmerflügels der CDU. Dieter Bücker (Oelde), Ann-Sophie Pachal (Ahlen), Daniel Pachal (Ahlen), Frank Reifert (Warendorf), Sophia Schulze Zumloh (Warendorf), Mark Tennler (Oelde) und Rene Teuber (Ostbevern) komplettieren den Vorstand als Beisitzer.


Freuen sich auf zwei weitere spannende Jahre: der neue Vorstand der CDA mit den Bundes- und Landtagsabgeordneten der CDU. (v.l.n.r. Daniel Pachal, Ann-Sophie Pachal mit Tochter Viktoria Luise, Mark Tennler, Martin Pancke, CDA-Kreisvorsitzender Christian Prahl, Rene Teuber, Ulrich Bösl, Reinhold Sendker MdB, Frank Reifert, Henning Rehbaum MdL, Daniel Hagemeier und Dieter Bücker. Aus beruflichen Gründen Fehlt Sophia Schulze Zumloh.


Zuvor hatte der Kreisvorsitzende Christian Prahl die Schwerpunkte der vergangen Jahre vorgestellt. Mit Gesprächen, Diskussionen, Betriebsbesichtigungen, Besuchen von Einrichtungen und  einem Informationsstand zum 70-jährigen Bestehen der CDA habe man gezielt den Kontakt nach Außen gesucht. Besonders stolz ist die CDA auf ihren neuen Internetauftritt unter www.cda-kreis-waf.de und den neu entwickelten Werbeflyer, der die Ziele und Erfolge des Arbeitnehmerflügels der CDU anschaulich darstellt. „Es macht Spaß, mit euch zusammen etwas zu bewegen und gemeinsam mit euch für unsere CDA zu kämpfen.“, fasste Prahl die letzten 2 Jahre zusammen.

Die CDA sei weiter die treibende Kraft in der CDU bei sozialen Fragen sind sich auch der heimische Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker, der Landtagsabgeordnete des Südkreises Henning Rehbaum und der Landtagskandidat im Nordkreis Daniel Hagemeier sicher. Die CDU könne die anstehenden Wahlen auf Landes- und Bundesebene nur bestehen, wenn sie sich auch gezielt für die Interessen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern einsetze. Auch hier ergäben sich vielfältige Verknüpfungen. Das Thema Innere Sicherheit betreffe neben den Bürgerinnen und Bürgern auch die vielen Polizistinnen und Polizisten, die unter Personalmangel litten. Bei Verkehrspolitik blieben in NRW viele Pendlerinnen und Pendler auf der Strecke.


Suche
Termine