CDU-Kreisvorstand zu Gast im Schmeddinghoff-Haus

Kreis Warendorf/Warendorf. Der CDU-Kreisvorstand Warendorf-Beckum traf sich kürzlich im Rahmen einer Kreisvorstandssitzung im Geschwister-Schmeddinghoff-Haus in Warendorf. Empfangen wurde der Vorstand durch „Hausherr“ Dieter Rüschenbeck. Dabei nutzte Rüschenbeck die Gelegenheit seinen Besuchern während eines Rundgangs die Geschichte des Hauses zu vermitteln.

Der CDU-Kreisvorsitzende Reinhold Sendker MdB (Westkirchen) und die Mitglieder des Vorstandes zeigten sich sehr beeindruckt über die Entwicklung des Hauses. Dies galt vor allem auch der im Nachlass entdeckten Kunstwerke des Professor Anton Schmeddinghoff.

 In dem 1813 errichteten Haus fanden die Vorstandsmitglieder rund 30 Werke des „Hobbymalers“ Schmeddinghoff vor, der im Jahre 1942 verstarb. „Lange Zeit war gar nicht bekannt, dass Schmeddinghoff überhaupt künstlerisch tätig war“, erklärte Dieter Rüschenbeck die Begeisterung über den damaligen Fund der Gemälde.
 Nach dem Rundgang tagten die CDU-Kreisvorstandsmitglieder an historischer Stätte im Hinterhof-Haus, das auf das Jahr 1545 datiert werden konnte. Der CDU-Kreisvorsitzende Reinhold Sendker MdB dankte anschließend für die Gastfreundschaft und für den interessanten Vortrag. Sendkers eindeutiges Signal: „Wir kommen gerne wieder“.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben